+++Bitte beachten Sie! +++
Zur Zeit ist das Extavium wegen Umzug geschlossen.+++

Hier sind Sie richtig!

Mit dem Umzug in neue Räumlichkeiten erhält das Extavium auch ein neues Design; unsere Internetseite gibt Ihnen bereits eine kleinen Vorgeschmack darauf.

Aktuelles

das Mobile Extavium auf der Freundschaftsinsel

In der Zeit vom 1. bis 14. August 2015 gibt es das Extavium mit einem Experimentierstand auf der Freundschaftsinsel in Potsdam. Ganz in der Nähe des Wasserspielplatzes können Kinder und Erwachsene täglich in der Zeit von 10 bis 14 Uhr ihre Experimentierfreude ausleben. Die Teilnahme kostet p.P. 4 Euro und natürlich darf jeder sein Resultat der wissenschaftlichen Sommerfreude auch mit nach Hause nehmen.

Kennenlern-Tage im Extavium

Für die LuBK 5. und die 7. Klassen an weiterführenden Schulen bietet das Extavium zum wiederholten Male in den ersten zwei Schulwochen nach den Sommerferien sogenannte Kennenlern-Tage an. Hier gibt es spannende Mitmach-Experimente zum Kennenlernen und ganz nebenbei wird auch noch mit viel Spaß und Begeisterung gelernt.
Weitere Informationen erhalten Sie hier

Wiedereröffnung am Kanal 57

Am 15. August 2015

Die notwendigen Bauarbeiten am neuen Standort Am Kanal 57 gehen täglich voran, sodass wir davon ausgehen können am 15. August 2015 wieder für unsere Besucher zu öffnen. Gern können Sie sich für Ihren Besuch bei uns bereits jetzt anmelden. Ein Besuch im Extavium dauert für angemeldete Gruppen (ausgenommen Geburtstagsgesellschaften) zwei Stunden. In dieser Zeit erleben Sie unsere interaktive Ausstellung und nehmen an einem unserer Experimentierkurse teil.

Programm

Experimentierkurse 2015

.
15. bis 30. August 2015
Warum denn so aufbrausend?
Prickelndes selbstgemacht
1. September bis 25. Oktober 2015
Süß oder salzig?
Der schlaue Fisch kennt sein Wasser
weitere Kurse

Werden Sie Extaviums-Pate

Das Mitmachmuseum Extavium sucht weiter nach strategischen Partnern, welche die interaktive Ausstellung und die vielfältigen Experimentierkurse langfristig finanziell unterstützen.
Alle weiteren Informationen finden Sie direkt unter
http://www.extavium.de/unterstuetzer.htm

Paten sind bereits:

Bahnhofspassagen Potsdam:
Physik schmeckt süß: Schokoküsse im Vakuum (2 500 €)

Kessler & Co.
Das Albert-Einstein-Labor - großer Experimentierraum (10 000 €)

Stadtwerke Potsdam GmbH
Elektrostatische Flöhe hüpfen durch Reibung (500 €)
Energiewandlung an der Lichtmühle (500 €)
Animationen zur Funktionsweise atomarer Prozesse (1 000 €)

IHK Potsdam
Das Lise-Meitner-Labor - kleiner Experimentierraum (5 000 €)

Thomas Ehrlich
Handbatterie - der Mensch als stromleitendes Medium (1 000 €)

Poztupimi, Bauplanungs- und Ingenieurgesellschaft mbH
Selbstbau einer da-Vinci-Brücke (500 €)

Kita-Forscherwochen 2015/2016

Auch im kommenden Schuljahr finden erneut Kita-Forscherwochen im Extavium statt. An vier über das Schuljahr verteilten Terminen können die Jüngsten wieder forschen und staunen.
Zur Neueröffnung des Extaviums im Potsdamer Stadtzentrum wird das Thema die vier Elemente sein.

Der Umzug des Extaviums ist gesichert

Die Landeshauptstadt Potsdam beabsichtigt den Umzug mit 100.000 Euro zu unterstützen. Friedhelm Schatz steuert mit seinem Filmpark 35.000 Euro hinzu. Damit ist eine Anschubhilfe geleistet.Gemeinsam mit weiteren Unterstützern und strategischen Partnern wie den Stadtwerken, der IHK Potsdam und der ProPotsdam, die einen Teil der Umbaukosten übernimmt, kann dadurch die Arbeitsfähigkeit des Extaviums am neuen Standort erst einmal gesichert werden.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Neuer Standort

In Zukunft befindet sich das Extavium im Potsdamer Stadtzentrum Am Kanal 57.
Freuen Sie sich gemeinsam mit uns auf ein Bildungsangebot in gewohnter Qualität!

Wie funktioniert die Welt?

Extavium und Abrafaxe erklären die Welt

Wie funktioniert die Welt Wie funktioniert die Welt 2

Experimentierbücher wecken die kindliche Entdeckerlust und geben die Möglichkeit, durch eigenes Ausprobieren Naturphänomene zu verstehen. Nur leider funktionieren die Experimente oft nicht, sind kompliziert umzusetzen oder die Materialien sind schwer zu beschaffen.
Im Extavium experimentieren wir seit dem Jahr 2005 regelmäßig gemeinsam mit Kindern und benutzen dazu Materialien, die sich in jedem Haushalt befinden oder leicht zu beschaffen sind.
Wie funktioniert die Welt?, geschrieben und zusammengestellt vom Kurator des Extaviums Dr. Axel Werner, zeigt anhand von kleinen aber aussagekräftigen Experimenten, wie die Welt um uns herum funktioniert. Seit 8 Jahren im Extavium erprobt, funktionieren alle Experimente garantiert. In Zusammenarbeit mit dem MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag erschienen bereits 2 Bände des beliebten Buches, ein drittes ist in Vorbereitung. Lehrer können eine CD erwerben, die das Buch im PDF-Format sowie Arbeitsblätter für den Schulunterricht enthält. Die Bücher und CDs sind auch in unserem Shop erhältlich.

Exponatebau im Extavium

Sie kommen immer wieder in das Extavium und genießen es an den zahlreichen Exponaten zu forschen? Sie haben Zuhause viel Platz oder wollen Ihre Mitarbeiter während der Pausenzeiten mit Phänomenen aus der Natur erfreuen? Das Lehrerzimmer scheint so trostlos und der Förderverein der Schule hat noch offene Gelder? Dann lassen Sie sich eine Kopie Ihres Lieblingsexponats direkt in unserer Werkstatt anfertigen.
Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage per Email an kontakt@extavium.de.

 2004-2015 Extavium | Impressum | geändert:31.07.15  | http://extavium.de/index.htm